Gian-Luca Barandun starb beim Paragleiten.

Foto: Reuters

Zürich – Der Schweizer Skiverband trauert um einen hoffnungsvollen Rennfahrer. Gian-Luca Barandun verunglückte im Alter von 24 Jahren am Sonntagvormittag beim Paragleiten tödlich.

Barandun gehörte dem A-Kader an und war in den Speeddisziplinen einer der Hoffnungsträger. Als bestes Weltcup-Ergebnis erreichte er Platz 15 bei der Lauberhorn-Abfahrt im vergangenen Jänner. (APA, 5.11.2018)