Neuchatel/Aarau – Grasshoppers Zürich hat sich nach drei sieglosen Partien wieder einmal über einen vollen Erfolg freuen dürfen. ÖFB-Teamtormann Heinz Lindner und Co. setzten sich am Sonntag im Kellerduell der Schweizer Super League gegen Xamax Neuchatel 3:2 durch und gaben die "Rote Laterne" an den Verlierer ab. Raphael Holzhauser leistete mit einem Assist seinen Beitrag zum Erfolg des Teams von Thorsten Fink. Marco Djuricin fehlte im Spiel der 14. Runde wegen einer Verletzung.

Immer wieder Maierhofer

In der zweiten Schweizer Liga ist Stefan Maierhofer weiter in Torlaune. Der 36-jährige Niederösterreicher schoss den FC Aarau am Sonntag im Heimspiel gegen den FC Rapperswil-Jona mit einem Doppelpack (8., 15.) fast im Alleingang zum 3:0-Erfolg. Der Ex-ÖFB-Teamstürmer trug sich zum bereits vierten Mal in Folge in die Schützenliste ein und hält nun bei fünf Saisontoren.

Maierhofer ist damit maßgeblich für den Aufschwung des Challenge-League-Klubs verantwortlich. Die jüngsten drei Partien konnten allesamt gewonnen werden. Dank dem vierten Saisonsieg gelang endlich der Vorstoß auf den vorletzten Tabellenplatz, der Vorsprung auf das neue Schlusslicht Chiasso beträgt zwei Punkte. (APA, 11.11.2018)