Wien – "Schwere Krankheiten sind nicht mehr das Ende" lautet das Motto der neuen Bewusstseinskampagne, mit der das Zentrum für Präzisionsmedizin die Chancen personalisierter Medizin aufzeigen und Spenden für das Projekt gewinnen will. Die neue Welle der Kampagne kommt wieder von Kobza and The Hungry Eyes (KTHE).

Foto: KTHE
Foto: KTHE
Foto: KTHE

Credits
Agentur: Kobza and the Hungry Eyes (KTHE) | Geschäftsführung: Rudi Kobza | Strategic Planning: Kaitlyn Chang | Projekt Management: Lukas Binder | Art Direction: Cornelia Neidhardt / Simon Hagleitner | Grafik: Stefanie Stubhan | Konzept: Nikolaus Leischko | Text: Julia Wöhrer | Auftraggeber: Medizinische Universität Wien, Johannes Angerer, Siegfried Grobmann