Foto: AP/Sanchez

Das soziale Fotonetzwerk Instagram hat eine Offensive gegen Fälschungen angekündigt. Mittels Maschinenlernen will die zu Facebook gehörende Plattform nicht authentische Aktivitäten herausfiltern. Dabei nimmt sie vor allem Apps von Drittanbietern ins Visier, die ihren Nutzern gefälschte Unterstützer bescheren. Das könnte einige Influencer treffen, die ihre Beiträge mit Bots populärer machen wollen.

Warnung von Instagram

Nutzer dieser Anwendungen erhalten von Instagram eine Warnung, sie müssen außerdem ihr Passwort ändern. Das soziale Netzwerk kämpft schon länger gegen derartige Apps und sorgte etwa dafür, dass das beliebte "Instagress" seinen Betrieb einstellte. Mit dem neuen Update will man "einen weiteren Schritt unternehmen, um Instagram als vibrierende Community" zu erhalten, in der sich Menschen "auf authentische Weise verbinden und Dinge teilen". (red, 20.11.2018)