Andy Palmer will es sich nicht gemütlich machen.

Foto: REUTERS/Peter Power

Abu Dhabi/London – Der Luxusauto-Hersteller Aston Martin sieht keine Verlangsamung in wichtigen Absatzmärkten und will die Produktion bis 2025 mehr als verdoppeln. Firmenchef Andy Palmer sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag am Rande des Formel-1-Rennens in Abu Dhabi, im Jahr 2025 wolle der britische Konzern 14.000 Fahrzeuge fertigen.

Trotz Sorgen um den EU-Austritt Großbritanniens und einem schwächeren Branchentrend in China dürften heuer 6.400 Autos hergestellt werden.

Die Sportwagen von Aston Martin sind nicht zuletzt wegen der James-Bond-Filme berühmt geworden. 2017 verdiente das Unternehmen vor Steuern 87 Millionen Pfund (98,4 Millionen Euro), der erste Jahresgewinn seit 2010. (APA, 25.11.2018)