Atmosfair bewertet seit 2012 jedes Jahr die rund 200 größten Fluggesellschaften weltweit nach der verursachten Umweltbelastung. In die Bewertung fließen insbesondere der CO2-Ausstoß pro Nutzlastkilometer sowie dessen Vergleich mit dem bestmöglichen Flug ein. Vergeben werden dabei sogenannte Effizienzpunkte. Die besten Werte erreichen Airlines mit modernen Flugzeugen und vielen Sitzen darin, die zusätzlich sowohl die Sitze als auch den Frachtraum gut auslasten. Insgesamt gelang es laut Atmosfair nur jeder zehnten Airline, ihre Emissionen trotz Wachstums weitgehend konstant zu halten.

1. Tui Airways, UK

Die britische Fluggesellschaft Tui Airways steht auf Platz eins des internationalen Klimarankings der Organisation Atmosfair.

Foto: APA/AFP/DPA/JULIAN STRATENSCHULT

2. Latam Airlines Brasil, Brasilien

Gefolgt von der brasilianischen Gesellschaft Latam Brasil.

Foto: REUTERS/Ivan Alvarado

3. China West Air, China

Aufs Stockerl geschafft hat es auch China West Air.

Foto: REUTERS/Regis Duvignau

4. Tuifly, Deutschland

Auf Platz vier landet die deutsche Schwestergesellschaft von Tui Airways, Tuifly.

Foto: AP/dpa/Julian Stratenschulte

5. Transavia.com France, Frankreich

Platz fünf geht an die Billigfluglinie Transavia.com, eine Tochtergesellschaft der Air France-KLM.

Foto: REUTERS/Rafael Marchante

6. Sun Express, Türkei

Die türkische Fluglinie Sun Express fliegt von ihren zwei Drehkreuzen Antalya und Izmir neben innertürkischen Zielen europäische Flughäfen, darunter zahlreiche deutschsprachige Ziele, an.

Foto: imago/Ulrich Roth

7. Thomas Cook Airlines, UK

Rang sieben geht an die britische Charterfluggesellschaft Thomas Cook Airlines.

Foto: REUTERS/Paul Hanna

8. Air Europa Express, Spanien

Die spanische Airline Air Europa Express kommt auf den achten Platz.

Foto: REUTERS/Rafael Marchante

9. Condor Flugdienst, Deutschland

Mit Condor auf Platz neun schaffte es ein weiterer deutscher Ferienflieger in die Top Ten.

Foto: wikicommons/Gerard van der Schaaf

10. Juneyao Airlines, China

Die Airline mit Sitz in Schanghai ist die zweite chinesische Fluglinie in den Top Ten.

Allerdings bleibt das Reisen per Flugzeug extrem klimaschädlich, auch mit einer der Airlines auf den vorderen Plätzen des Rankings. Atmosfair bietet daher Fluggästen ebenso wie Nutzern anderer Verkehrsmittel an, den durch ihre Mobilität verursachten CO2-Ausstoß durch Zahlungen zu kompensieren, die dann in Klimaschutzprojekte fließen. (APA, red, 11.12.2018)

Foto: wikicommons/byeangel