Tina Nirtl zeigt Übungen, die auf den Wintersport vorbereiten.
DER STANDARD

Knöchel, Knie und Wirbelsäule – sie werden beim Wintersport besonders beansprucht und häufig verletzt. Eine Kombination aus Dehnung, Kräftigung der Muskulatur und Lockerung der Gelenke macht den Körper fit für sportliche Betätigung, gibt Flexibilität und Stabilität. Es geht vor allem darum, warm zu werden. Denn mit "kalten" Muskeln und Gelenken erhöht sich das Verletzungsrisiko. (Ayham Yossef, Michael Luger, Bernadette Redl, 12.12.2018)