Sie können einem den letzten Nerv rauben, all die hochgesteckten Erwartungen an das Fest! Essen, Baumschmuck, Outfit, alles soll wie in einem dieser rührseligen Zalando-Werbespots aussehen. Um zu wissen, dass diese Rechnung meist nicht aufgeht, muss man nicht "Böhmermanns Weihnachten" gesehen haben. Das Wissen um die Unberechenbarkeit eines Weihnachtsabends sollte trotzdem niemanden davon abhalten, sich an diesem Abend ordentlich aufzumascherln. In herausfordernden Situationen Haltung zu bewahren hat noch nie geschadet.

Das ist sogar bei Luxusunternehmen wie Burberry angekommen. Vor einigen Wochen veröffentlichte die britische Marke ein Video, in dem die Fotografin Juno Calypso das Fest als durchgestylten Albtraum inszenierte.

Auch bei Burberry ist angekommen: Weihnachten ist nicht nur ein Fest der Freude.
Burberry

Man sollte sich ein Beispiel an den Protagonisten des eiskalten Weihnachtsvideos aus London nehmen, denn sie sahen trotz aller Verstimmungen hinreißend gut aus. Wem das als Inspiration für den großen Auftritt neben dem Tannenbaum nicht reicht – es lohnt sich, die Auftritte prominenter Frauen genauer anzusehen. Viele liefen sich in den letzten Wochen schon einmal warm für das Fest der Feste.

Die Schauspielerin Sasha Frolova zum Beispiel war für ein Burberry-Event in New York zwar von Kopf bis Fuß eingekleidet, doch die extravagante Kombination aus Kleid, Seidenschal und Lippenstift wäre auch was für unter dem Baum.

Schauspielerin Sasha Frolova mascherlte sich für Burberry in New York auf.
Foto: Burberry

Dann wäre da noch Keira Knightley, die letztens von Prinz Charles mit einem Orden ausgezeichnet wurde. Auch sie verließ sich an ihrem großen Tag in Sachen Outfit ganz auf ein Unternehmen. Von ihrem Auftritt im Bouclé-Ensemble von Chanel lässt sich mitnehmen: Accessoires, ob Mascherl oder Gürtel, machen jedes Outfit interessant (muss ja nicht gleich ein Hut obenauf gesetzt werden).

Keira Knightley wurde von Prinz Charles zum Officer of the British Empire (OBE) ernannt. Anlässlich der Übergabe des Ordens trug sie ein Kostüm des französischen Modehauses Chanel.
Foto: Victoria Jones/PA via AP

Für alle, die Weihnachten und Silvester in einem Aufwasch erledigen wollen, mag Jennifer Lopez' Auftritt anlässlich der Premiere des Films "Second Art" als Anregung dienen: Sie tauchte in einem pinken XXL-Volantkleid von Giambattista Valli auf – das drehte in den sozialen Netzwerken bereits seine Runden. In einem durchschnittlichen Wohnzimmer würde das Kleid wahrscheinlich den Weihnachtsbaum vom Ständer fegen. Vielleicht wäre der divenhafte Auftritt von J. Lo aber eine Anregung für die kommende Betriebsweihnachtsfeier – so kommt einem am Buffet wirklich niemand in die Quere.

Wer so auftritt, bekommt Platzprobleme: Jennifer Lopez in ihrem Tüllkleid von Giambattista Valli.

Zu fortgeschrittener Stunde jedenfalls empfiehlt es sich, die Eitelkeit über Bord zu werfen.

Netflix

Das hat zuletzt die Halbhexe Sabrina Spellman vorgemacht. Sie stieß in der aktuellen Weihnachtsfolge mit ihren Tanten auf das Fest an – und trug dabei nicht mehr als einen Bademantel. Merke: Wenn die Attitüde stimmt, erscheint die Wahl des Kleides völlig nebensächlich. (Anne Feldkamp, 19.12.2018)