2019 wird zum 5G-Jahr

Foto: AP/Wong

Das neue Jahr bringt eine neue Mobilfunkgeneration. In Österreich fällt der Startschuss für den neuen Mobilfunkstandard 5G Anfang 2019, wenn die Telekombehörde RTR wie geplant im Februar die ersten Frequenzen versteigert. Die weltweit ersten 5G-fähigen Smartphones sind im Laufe des Jahres zu erwarten. Ob es 2019 in Österreich bereits erste Tarife mit 5G geben wird, ist allerdings offen.

Deutlich teurer

Bis 5G den Massenmarkt erreicht, wird es jedenfalls etwas dauern – die ersten 5G-Geräte dürften nämlich deutlich über dem Preis eines Mittelklasse-Smartphones liegen. Auch müssen die Mobilfunkanbieter ihre Netze erst ausbauen und die Sendeanlagen auf 5G umrüsten. Bei LTE, der vierten Mobilfunkgeneration brauchte es ebenfalls eine gewisse Zeit, bis sich die Technologie durchsetzte.

Ab 2020 massenfähig

Drei-Chef Jan Trionov erwartet 2019 erste Starts und 2020 dann die massenhafte Vermarktung. RTR-Chef Johannes Gungl sagte, die Betreiber A1, T-Mobile und Drei seien durch den stetig steigenden Datenverbrauch dazu "verdammt", 5G schnell einzuführen. 5G-Netze bieten bis zu zehnfach höhere Datengeschwindigkeiten als 4G-Netze (LTE), theoretisch sind bis zu 10 Gigabit pro Sekunde möglich. Außerdem sind die Laufzeiten der Daten (Latenz) extrem kurz. (APA, 19.12.2018)