Superfood im Test: Chia-Samen.
DER STANDARD

Die Chia-Pflanze kommt ursprünglich aus Mexiko, wird aber auch in Indien und Australien angebaut. Am besten wächst sie in tropischem und subtropischem Klima. Ihren Samen werden allerhand positive Eigenschaften nachgesagt. Sie sollen die Verdauung fördern, den Blutzucker regulieren, bei Gelenkschmerzen, Sodbrennen und Heißhunger helfen. Doch sind Chia-Samen wirklich so gesund? DER STANDARD macht den Test. (red, 20.12.2018)