1728 – Kaiser Karl VI. und König Wilhelm I. von Preußen schließen den Berliner Vertrag, ein Geheimabkommen über die Pragmatische Sanktion (österreichische Erbfolge) und die preußischen Ansprüche auf das Herzogtum Berg.

1938 – In Berlin wird der Film "Lauter Lügen" (Regiedebüt von Heinz Rühmann) mit Herta Feiler uraufgeführt.

1953 – Der ehemalige sowjetische Geheimdienstchef und Vizepremier Lawrentij Pawlowitsch Berija wird hingerichtet.

1963 – Im Nordatlantik sinkt das in Brand geratene griechische Passagierschiff "Lakonia", 150 Menschen sterben.

1968 – Nordkorea lässt nach einem "Schuldbekenntnis", das von den USA als nicht zutreffend bezeichnet wird, 82 Besatzungsmitglieder des amerikanischen Nachrichtenschiffes "Pueblo" nach elf Monaten frei.

1973 – Die Ölstaaten am Persischen Golf beschließen eine Verdoppelung des Rohölpreises zum 1.1.1974.

1988 – Papst Johannes Paul II. empfängt den Vorsitzenden der Palästinensischen Befreiungsorganisation, Arafat, in Privataudienz.

Geburtstage:

Hedwig Bleibtreu, öst. Schauspielerin (1868-1958)

Helmut Schmidt, dt. Politiker (SPD), Bundeskanzler 1974-82 (1918-2015)

Rosa Winter, österreichische KZ-Überlebende (1923-2005)

Günther Schifter, öst. Radio Moderator (1923-2008)

Akihito, 125. Kaiser von Japan (1933- )

Silvia, Königin von Schweden (geb. Sommerlath) (1943- )

Todestage:

Mary Field, brit. Kinderfilmpionierin (1896-1968)

(APA, 23.12.2018)