Die Tatwaffe: Eine eingewickelte NES-Spielzeugpistole.

Foto: Cronio.sv

Eine Pistole für den NES aus den 1980ern wurde kürzlich bei einem Banküberfall in Mexiko verwendet. Der Täter wurde bereits verhaftet und die Spielzeugwaffe sichergestellt. Der Mann ist polizeibekannt und wurde bereits für mehrere Verbrechen verurteilt. Damit die Spielzeugwaffe bedrohlich wirkt, hat er diese in Tape eingewickelt.

ClanOfTheGrayWolf

Shitstorm wegen Nachbau

Die Peripherie namens Zapper war vorrangig bei Games wie Duck Hunt im Einsatz. Ein inoffizieller Nachbau der Spielzeugpistole hatte vor wenigen Jahren für Aufsehen gesorgt. Eine Firma namens Precision Syndicate baute eine Glock im Design der NES-Peripherie. In weiterer Folge entbrannte eine Debatte, ob diese Rekreation gerechtfertigt ist. (red, 28.10.2018)