Matthias Walkner bei der Arbeit.

Foto: Reuters/CARLOS JASSO

Arequipa – Der Salzburger Matthias Walkner hat am Freitag die 5. Etappe der Rallye Dakar auf der 776 km langen Strecke von Moquegua nach Arequipa auf Rang drei beendet. Der 32-Jährige war ursprünglich Zweiter gewesen, sein KTM-Kollege Tom Sunderland wurde danach aber auf Rang eins vorgereiht. Der Brite hatte durch Hilfeleistungen für den verunfallten Portugiesen Paulo Goncalves Zeit verloren gehabt.

In der Gesamtwertung hat der 32-jährige Walkner weitere zwei Plätze gutgemacht, der Titelverteidiger rangiert nun auf Position fünf. Sein Rückstand auf den weiterhin führenden US-amerikanischen Honda-Piloten Ricky Brabec beträgt 6:17 Minuten. (APA, 11.1.2019)

Ergebnisse der Rallye Dakar vom Freitag – 5. Etappe von Moquegua nach Arequipa/Peru (776 km/406 Sonderprüfungen):

Motorräder: 1. Sam Sunderland (GBR) KTM 4:11:48 Stunden – 2. Xavier de Soultrait (FRA) Yamaha 3:23 Minuten zurück – 3. Matthias Walkner (AUT/TV) KTM +3:32.

Gesamtwertung: 1. Ricky Brabec (USA) Honda 16:51:34 Stunden – 2. Sunderland 59 Sek. zurück – 3. Pablo Quintanilla (CHI) Husqvarna +2:52 Min. – 4. Toby Price (AUS) KTM 3:21 – 5. Walkner 6:17