Die österreichischen Volleyball-Herren haben sich erstmals auf sportlichem Weg für eine Europameisterschaft qualifiziert.

Foto: APA/ELMAR GUBISCH

Brüssel – Österreichs Volleyball-Nationalteam der Herren wird am Mittwoch (18.30 Uhr) in Brüssel bei der Auslosung für die EM-Endrunde aus Topf 5 gezogen. Die ÖVV-Truppe wird mit einem der vier Veranstalterländer Frankreich, Belgien, Slowenien und Niederlande sowie mit je einer Mannschaft aus den Töpfen 1 bis 4 für den für 12. bis 29. September angesetzten Titelkampf in eine Sechser-Gruppe gelost werden.

Titelverteidiger Russland scheint in Topf 1 auf und Vize-Europameister Deutschland in Topf 2, diese beiden Teams dürfen aber nicht in eine Gruppe kommen. Die Top Vier eines jeden Pools kommen in die nächste Phase. Die Topfeinteilung wurde aufgrund des Europa-Rankings vom 4. September 2018 vorgenommen. Es hat sich erstmals ein österreichisches Team aus eigener Kraft für eine EM qualifiziert. (APA, 14.1.2019)

Topf-Einteilung (vier Sechser-Gruppen):

Gastgeber: Frankreich (Gruppe A), Belgien (B), Slowenien (C), Niederlande (D)

Topf 1: Russland (TV), Serbien, Polen, Italien

Topf 2: Bulgarien, Deutschland, Tschechien, Türkei

Topf 3: Finnland, Estland, Slowakei, Portugal

Topf 4: Spanien, Ukraine, Griechenland, Mazedonien

Topf 5: Weißrussland, Montenegro, Rumänien, Österreich.