Keine Freude.

Foto: REUTERS/Kim Kyung-Hoon

Melbourne – Novak Djokovic hat bei den Australian Open von einer Verletzung von Kei Nishikori profitiert und zum siebenten Mal das Halbfinale erreicht. Djokovic führte mit 6:1, 4:1, als der Japaner wegen Oberschenkelproblemen aufgab. Der Serbe sparte damit Kraft für das Match am Freitag gegen Lucas Pouille, der erstmals bei einem Grand Slam im Halbfinale steht. Der 24-jährige Franzose besiegte den Kanadier Milos Raonic nach 3:06 Stunden 7:6 (7:4), 6:3, 6:7 (2:7), 6:4.

Nach dem ersten Satz ließ sich Nishikori in einem Medical Timeout behandeln.
Foto: AP/Mark Schiefelbein

Kampf um Nummer eins bei Frauen

Serena Williams gab im Viertelfinale den scheinbar sicheren Sieg noch aus der Hand. Sie vergab beim 4:6, 6:4, 5:7 gegen die Tschechin Karolina Pliskova vier Matchbälle, bei ihrem ersten, als sie 5:1 führte, war sie unglücklich mit dem linken Fuß umgeknickt und spielte daraufhin angeschlagen weiter.

Pliskova nutzte die Verunsicherung aus und zog nach 2:10 Stunden zum ersten Mal ins Halbfinale von Melbourne ein. Dort trifft die 26-Jährige auf US-Open-Siegerin Naomi Osaka. Williams muss dagegen weiter auf ihren 24. Grand-Slam-Titel warten, mit dem sie den Rekord von Margaret Court einstellen würde.

Im zweiten Semifinale stehen sich die zweifache Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova (CZE/8) und überraschend die Amerikanerin Danielle Collins gegenüber, die in der Weltrangliste auf Platz 35 liegt. Pliskova, Osaka und Kvitova haben allesamt die Chance, am Montag die neue Nummer eins zu werden, nachdem die aktuelle Weltranglisten-Erste Simona Halep im Achtelfinale von Williams aus dem Bewerb geworfen worden war.

Pouille erstmals im Halbfinale

Bei den Herren schied Raonic zwei Tage nach seinem deutlichen Sieg über Alexander Zverev überraschend gegen Pouille aus. Der Franzose, der von der zweifachen Grand-Slam-Siegerin Amelie Mauresmo trainiert wird, hatte bei seinen fünf bisherigen Teilnahmen in Melbourne kein einziges Match gewonnen. 2016 stand er in Wimbledon und New York im Viertelfinal. (APA, sid, red, 23.1.2019)

Australian Open, Herren-Viertelfinale:

Tsitsipas – Bautista Agut 7:5, 4:6, 6:4, 7:6

Tiafoe – Nadal 3:6, 4:6, 2:6

Djokovic – Nishikori 6:1, 4:1 (Aufgabe)

Raonic – Pouille 6:7 (4:7), 3:6, 7:6 (7:2), 4:6

Australian Open, Damen-Viertelfinale:

Collins – Pawljutschenkowa 2:6, 7:5, 6:1

Kvitova – Barty 6:1, 6:4

Osaka – Switolina 6:4, 6:1

Williams – Pliskova 4:6, 6:4, 5:7