Apple hat mit dem iPad noch einiges vor

Foto: AP/Matthews

Apple plant offenbar eine Reihe von neuen iPads, die demnächst erscheinen. Das geht aus der Datenbank der Eurasischen Wirtschaftskommission hervor, wo sieben neue Modelle registriert wurden. Diese Einreichungen sind Pflicht für Geräte, die in Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgistan und Russland verkauft werden. Bei einer weltweiten Veröffentlichung müssen Geräte also vorab dort angemeldet werden.

Einsteigermodell und iPad Mini

Es dürfte sich dabei um Versionen eines iPad Mini sowie um ein Einsteigermodell handeln, mutmaßt Golem. Schon in der Vergangenheit haben Registrierungen bei der Eurasischen Wirtschaftskommission immer wieder Geräte vorab aufgedeckt, unter anderem das iPhone 7. Auch in der neuen iOS-Beta 12.2 wurden Referenzen auf neue iPads und einen iPod-Touch gefunden. Noch ist kein Termin für eine offizielle Präsentation bekannt. (red, 27.1.2019)