Neymars Verletzung bereitet Sorgen.

Foto: REUTERS/Charles Platiau

Paris – Neymars Gesundheitszustand sorgt in Paris und Brasilien für Sorgen. Es werde "sehr schwierig", den Star von Paris Saint-Germain für das Achtelfinal-Duell der Champions League mit Manchester United fit zu bekommen, sagte Trainer Thomas Tuchel am Sonntagabend. Neymar laboriert offenbar an jener Verletzung, die ihn schon im Vorjahr länger außer Gefecht setzte. Unbestätigten Medienberichten zufolge soll es sich um einen Mittelfußbruch handeln.

Am Montag traf der Teamarzt der brasilianischen Nationalmannschaft, Rodrigo Lasmar, in Paris ein, um Neymar zu untersuchen. Bisher hat PSG noch keine genaue Diagnose über die am vergangenen Mittwoch im Cup-Einsatz erlittene Blessur bekanntgegeben. Schon am Sonntag stattete Brasiliens Teamchef Tite seinem Star einen Besuch ab. Am Abend siegte Paris gegen Rennes standesgemäß 4:1, auch ohne Neymar.

Tuchel betonte danach, dass man Untersuchungen und Behandlungen abwarten müsse. "Aber es ist kein Geheimnis, dass es sehr schwierig wird", sagte der Coach mit Blick auf die Spiele gegen Manchester. Das Hinspiel im Old Trafford findet am 12. Februar statt, das Rückspiel am 6. März. Im vergangenen Jahr fiel Neymar aufgrund seiner Mittelfußverletzung ab März rund drei Monate aus. (APA, red, 28.1.2019)