Die ersten Eurofighter der Bundeswehr werden außer Dienst gestellt.

Foto: REUTERS/Sabine Siebold/

Berlin – Die deutsche Bundeswehr hat sich zur Ablösung ihrer alternden Tornado-Jets nach Angaben aus Kreisen des Verteidigungsministeriums gegen die Beschaffung des US-Tarnkappenbombers F-35 von Lockheed Martin entschieden. Stattdessen werde nur noch geprüft, ob F/A-18-Jets von Boeing oder Eurofighter von Airbus gekauft werden sollen, verlautete am Donnerstagabend aus dem Ministerium.

Zudem wurde bekannt, dass die 33 ältesten Eurofighter der Luftwaffe, die nur sehr eingeschränkt eingesetzt werden können, durch moderne Eurofighter ersetzt werden sollen. Airbus kann sich damit auf mindestens einen milliardenschweren Auftrag einstellen. (Reuters, 31.1.2019)