Hängende Köpfe bei Juventus. Ein seltener Anblick.

Foto: REUTERS/Massimo Pinca

Rom – Mit einem 3:0-(2:0)-Heimsieg über Sampdoria hat Napoli in der italienischen Fußball-Serie-A den Rückstand auf Leader Juventus Turin auf neun Punkte verkürzt. Juve nämlich kam am Samstag in der 22. Runde trotz eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo (36., 66.) zuhause gegen Mittelständler Parma über ein 3:3 nicht hinaus.

Juve, für das auch Daniele Rugani (62.) traf, lag bereits 3:1 in Front, ließ sich den Sieg trotz klarer Dominanz in der Nachspielzeit aber noch nehmen. Für Parma trafen Antonio Barilla (62.) und Gervinho (74., 93.).

In Neapel brachte ein Doppelschlag durch Arkadiusz Milik (25.) und Lorenzo Insigne (26.) innerhalb von 70 Sekunden die Vorentscheidung, der Foulelfer Simone Verdis (89.) bedeutete den Endstand. Sampdoria-Stürmer Fabio Quagliarella ging torlos aus und verpasste es damit, als erster Kicker in zwölf Serie-A-Spielen in Folge zu treffen.

Sperre für Dzeko

Edin Dzeko ist nach seiner Schiedsrichter-Attacke im italienischen Fußball-Cup für zwei Spiele gesperrt worden. Wie sein Verein AS Roma mitteilte, wurde der bosnische Stürmer zudem mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt. Dzeko hatte beim 1:7 von Roma bei Fiorentina im Viertelfinale den Schiedsrichter beleidigt und sogar bespuckt.

Die Strafe wird Dzeko erst kommende Saison absitzen müssen, da sein Verein bereits aus dem Wettbewerb ausgeschieden ist. (APA, 2.2.2019)