Die Celtics entschieden das Duell der Drittplatzierten für sich.

Foto: AP/Michael Dwyer

Boston – Die Boston Celtics haben am Sonntag die Siegesserie von Oklahoma City Thunder in der National Basketball Association (NBA) beendet. Der Rekordmeister feierte dank 30 Punkten und 11 Assists von Aufbauspieler Kyrie Irving einen 134:129-Heimerfolg über "OKC", das zuvor sieben NBA-Partien en suite gewonnen hatte. Topscorer der Partie war Thunder-All-Star Paul George mit 37 Zählern.

Sein Teamkollege Russell Westbrook verbuchte zwar mit 22 Punkten, 16 Assists und 12 Rebounds neuerlich ein "Triple-Double", war aber auch für den letztlich entscheidenden Ballverlust (Turnover) 8,1 Sekunden vor dem Ende verantwortlich. (APA, 4.2.2019)

NBA-Ergebnisse vom Sonntag:

New York Knicks – Memphis Grizzlies 84:96

Boston Celtics – Oklahoma City Thunder 134:129

Toronto Raptors – Los Angeles Clippers 121:103