Immer mehr österreichische Studentinnen wollen sich gesellschaftlichen Konventionen und Erwartungen, die ihnen auferlegt werden, nicht länger hingeben und setzen ihre Freiheiten insbesondere in sexueller Hinsicht selbstbestimmt in die Praxis um.

Der Trend zu mehr sexueller Freiheit unter jungen Frauen wird besonders auf Plattformen, die ausschließlich für sogenannten "Casual Sex" bestimmt sind, besonders deutlich. Während ungebundene Beziehungen und Affären mittlerweile nicht mehr selten sind, fällt es jungen Frauen dennoch sehr schwer weniger akzeptierte Sexualpraktiken, wie z.B. "Sex zu dritt" in die Praxis umzusetzen.

Wir wollten mehr über den Trend erfahren und haben die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit des Österreichischen Marktführers für Sexkontakte "TheCasualLounge" kontaktiert: "Wir haben eine anonyme Umfrage unter unseren weiblichen Mitgliedern unter 27 gestartet und sie nach ihren geheimen Fantasien befragt. Das Ergebnis hat uns überrascht. In den Zwanzigern scheint das Interesse an Dreiern noch ziemlich ausgeprägt zu sein. Erst wenn sich die Damen binden wollen, lässt diese sexuelle Vorliebe wieder nach."

Eine Userin der Plattform, nach dem Trend gefragt, erklärt ihre Motive: "Ich suche zusammen mit meiner besten Freundin insbesondere Männer, die ich nicht kenne, da mich diese nicht verurteilen, sondern einfach nur Spaß haben wollen." (Jana, 23 Jahre, Studentin aus Wien)

Derzeit gibt es eher einen Mangel an Männern, die sich für derartige Abenteuer aufgeschlossen fühlen, wird uns mitgeteilt. Wer seine sexuelle Freiheit ebenfalls ausleben möchte, kann sich kostenlos auf TheCasualLounge anmelden.

www.TheCasualLounge.at