Hielt nicht lange durch: Paolo Savona.

Foto: REUTERS

Rom – Der italienische Europaminister Paolo Savona verlässt die Regierung und wird neuer Chef der Börsenaufsicht Consob. Darauf hätten sich die Regierungsparteien in Rom geeinigt, berichteten italienische Medien am Dienstag.

Der Consob-Chefposten war seit September vakant. Der 82-jährige Ökonom Savona, der als parteiunabhängiger Minister der Regierung um Premier Giuseppe Conte beigetreten war, gilt als Europakritiker. Noch unklar ist, wer ihn in dem seit Juni amtierenden Kabinett aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung ersetzen wird. Bisher hat Premier Giuseppe Conte noch keinen Minister ersetzen müssen. (APA, 5.2.2019)