Wenig Neues in Zukunft bei Chelsea.

Foto: Reuters/O'Brien

Zürich – Chelsea darf in den kommenden beiden Transferperioden keine Transfers tätigen. Zudem muss der Tabellenfünfte der englischen Fußball-Premier-League eine Geldstrafe von 600.000 Franken (527.843,76 Euro) bezahlen.

Die Disziplinarkommission der Fifa verhängte das Strafmaß gegen den Achtelfinalisten der Europa League, weil dieser gegen internationale Transferregeln insbesondere im Umgang und bei der Registrierung von minderjährigen Spielern verstoßen hatte. Aus demselben Grund belegte der Weltverband den englischen Verband (FA) mit einer Pönale von 510.000 Franken (448.667,20 Euro). (APA, 22.2.2019)