Unter dem Motto "Der syrische Wendepunkt" präsentiert die russische Armee derzeit erbeutetes Kriegsgerät. Der Zug mit Fahrzeugen, Drohnen und Schusswaffen soll 28,500 Kilometer zurücklegen und 60 Städte besuchen, am Samstag erreichte er Sewastopol auf der Krim (Ukraine), wo die letzten sechs Bilder entstanden.

Vor der Abfahrt in Moskau.

Foto: APA/AFP/YURI KADOBNOV

Von der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" erbeutete Drohnen.

Foto: AP/Alexander Zemlianichenko

Mehrfach-Raketenwerfer.

Foto: APA/AFP/YURI KADOBNOV

Ein Raketenwerfer aus einem Hubschrauber.

Foto: REUTERS/Alexey Pavlishak

"Humvee"-Geländefahrzeuge, ursprünglich aus US-Beständen.

Foto: APA/AFP

Gepanzerte Mannschaftstransporter.

Foto: APA/AFP

Auch Fahrzeuge der Vereinten Nationen erbeuteten die Jihadisten.

Foto: APA/AFP

Kampfpanzer mit zusätzlichem Schutz gegen Hohlladungsgeschoße.

Foto: REUTERS/Alexey Pavlishak

Nummerntafel des "Islamischen Staats".

Foto: REUTERS/Alexey Pavlishak