Foto: iStock, Montage: DER STANDARD

*International*

Terrorist von Christchurch überwies vier Spenden an identitäre Organisationen in Europa.

May will nun mit Labour-Chef Corbyn Brexit-Kompromiss suchen.

EU leitet weiteres Verfahren gegen Polen ein.

Venezuela: Oppositionsführer Guaidó verliert parlamentarische Immunität.

Algeriens Präsident erklärte Dienstagabend seinen Rücktritt.

*Inland*

Maria Fekter im BVT-U-Ausschuss: "Politische Einflussnahme hat es sehr wohl gegeben".

FSG verteidigt in Wien bei Arbeiterkammer-Wahl Absolute und legt zu.

Klubchef Rosenkranz verteidigt die FPÖ: "Kenne keinen Identitären".

Frist für Wahlberechtigung bei ÖH-Wahl läuft am 8. April ab.

Die SPÖ hat sich Montagabend verärgert über den Versuch von Identitären-Sprecher Martin Sellner gezeigt, ihr eine Spende von 15 Euro zukommen zu lassen.