Aus der Abteilung "schlechte Ideen": Drogenverstecke über Instagram verraten.

Foto: AP

In einem Instagram-Video verriet die deutsche Rapperin "Juju", dass sie Cannabis versteckt habe, während sie sich am Flughafen in Frankfurt am Main befand. Das stellte sich, nicht ganz überraschend, als eher schlechte Idee heraus.

Denn: Die Polizei ermittelt nun gegen die Musikerin. Wie sich herausstellte, zählt sich auch ein Polizist zu ihren Followern auf der Plattform, wird ein Sprecher der Behörde von der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zitiert. Der Beamte habe aufgrund dessen tätig werden müssen.

Polizist war Follower

Seine Meldung erreichte alsbald seine Kollegen am Airport. Diese konnten dann auch fünf Gramm Cannabis an der im Clip verratenen Stelle entdecken. Juju droht nun eine Strafe wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (red, 08.04.2019)