Anthony Joshua (li) und Jarrell Miller dürfen sich nach derzeitigem Stand der Dinge doch nicht prügeln.

Foto: APA/AFP/ADRIAN DENNIS

London/New York – Die für den 1. Juni geplante Titelverteidigung des britischen Box-Schwergewichts-Champion Anthony Joshua im New Yorker Madison Square Garden gegen Jarrell Miller droht zu platzen. Nach Auskunft von Joshuas Promoter Eddie Hearn soll ein Dopingtest des US-Amerikaners Miller am 20. März positiv ausgefallen sein. Darüber habe die zuständige Anti-Doping-Agentur VADA informiert.

"Wir arbeiten mit allen relevanten Parteien zusammen und werden bald weitere Details erfahren", sagte Hearn. Miller und Joshua, die als Profis beide noch unbesiegt sind, hatten die Dopingtests freiwillig vereinbart. Der 29-jährige Brite ist Weltmeister der IBF und WBO sowie WBA-Superchampion und Titelträger der weniger bedeutsamen IBO. (APA/dpa, 17.4.2019)