Dominic Thiem bringt es.

Foto: REUTERS/Eric Gaillard

Barcelona – Der als Nummer drei gesetzte Dominic Thiem hat beim ATP-500-Turnier in Barcelona am Dienstag zum Auftakt Diego Schwartzman bezwungen. Er schlug den Argentinier (ATP-Nr. 25) 6:3, 6:3.

Thiem ließ sich nach druckvollem Beginn und schnellem Break zum 2:0 auch von einem Break zum 3:3 nicht irritieren und holte sich den ersten Satz. Das Duell mit langen Ballwechseln setzte sich im zweiten Satz fort, auch dort fand Thiem die richtigen Antworten. Nach 1:28 Stunden war das Match beendet.

Im Head-to-Head stellte Thiem damit auf 4:2. In der dritten Runde wartet Jaume Munar (ATP-Nr. 57). Der aufstrebende Spanier setzte sich gegen den als Nummer 14 gesetzten US-Amerikaner Frances Tiafoe 6:4, 6:3 durch.

Die bisher einzige Begegnung mit Munar gewann Thiem im Vorjahr in Barcelona 7:6, 6:1. Damals stand der 21-Jährige aus der Akademie von Rafael Nadal noch auf Platz 174 der Weltrangliste.

Der deutsche Jungstar Alexander Zverev ist dagegen bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Weltranglisten-Dritte unterlag nach einem Freilos dem Weltranglisten-81. Nicolas Jarry aus Chile 6:3, 5:7, 6:7 (5). (red, 23.4.2019)