Illustration der Sonde InSight bei ihrer Messarbeit.
Illustration: REUTERS/Mike Blake

Los Angeles – Die seit November auf dem Mars befindliche NASA-Sonde InSight hat wahrscheinlich erstmals Anzeichen für ein Beben auf dem Roten Planeten eingefangen. Ein schwaches Signal sei am 6. April und damit am 128. Tag der Sonde auf dem Mars aufgezeichnet worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde jetzt mit.

Das vom Instrument SEIS ("Seismic Experiment for Interior Structure") aufgenommene Zittern scheine eher aus dem Innern des Planeten gekommen als von Kräften auf seiner Oberfläche – etwa durch Winde – verursacht worden zu sein, hieß es weiter. Wissenschafter sind der NASA zufolge aber noch damit beschäftigt, die genaue Ursache des Signals zu erforschen.

Auf der Erde wäre das Signal laut den Wissenschaftern kaum registriert worden. Hier sorgen Winde und Ozeane für ein ständiges Hintergrundrauschen, in dem ein Signal von dieser geringen Stärke komplett untergegangen wäre.

"Endlich ein Beweis, dass der Mars immer noch seismisch aktiv ist"

Dennoch sprachen Experten bereits von einem Meilenstein, der die seismische Aktivität des Mars bestätige. "Wir haben bisher Hintergrundgeräusche gesammelt, doch dieses Ereignis markiert offiziell den Beginn eines neuen Forschungsfeldes: der marsianischen Seismologie!", sagte InSight-Experte Bruce Banerdt. "Wir haben seit Monaten auf ein Signal wie dieses gewartet", freute sich Philippe Lognonne, ein Erdbebenspezialist am französischen Physikinstitut Institut de Physique du Globe de Paris (IPGP). "Es ist so aufregend, endlich einen Beweis zu haben, dass der Mars immer noch seismisch aktiv ist."

Das überaus empfindliche Instrument SEIS ist durch einen kuppelförmigen Schild gegen störende Umwelteinflüsse abgeschirmt.
Illustration: AP/NASA/JPL-Caltech

Mit zahlreichen wissenschaftlichen Instrumenten soll InSight für mindestens zwei Jahre das Innere des Mars erforschen und dabei vor allem mehr über dessen Aufbau und die Dynamik unter seiner Oberfläche in Erfahrung bringen. (APA, red, 24. 4. 2019)