Antti Rinne, Chef der finnischen Sozialdemokraten, ...

Foto: AP / Antti Aimo Koivisto

... hat einen steten Gesichtsausdruck ...

Foto: Reuters / Attila Cser

... und sucht nun einen Partner für eine stete Koalition.

Foto: Reuters / Lehtikuva

Helsinki – Das finnische Parlament hat am Freitag erwartungsgemäß den Sozialdemokraten Antti Rinne als Vorsitzenden der größten Fraktion mit der Regierungsbildung beauftragt. Rinne hat angekündigt, mit sämtlichen Parlamentsparteien zu sondieren. Das umfasst auch die weit rechts stehende, EU-skeptische Finnenpartei.

Rinne legte den Parteien unmittelbar nach seiner Ernennung einen Fragenkatalog vor und setzte ihnen eine Frist für die Beantwortung bis 30. April. Bis 6. Mai will Rinne Bescheid geben, mit welchen Parteien er dann über ein konkretes Regierungsprogramm verhandeln will.

Die Sozialdemokraten waren aus der Parlamentswahl am 14. April knapp vor der Finnenpartei und der Konservativen Sammlungspartei als Sieger hervorgegangen. Der bisherige Ministerpräsident Juha Sipilä und seine Zentrumspartei erlitten eine schwere Niederlage. (APA, 26.4.2019)