Luigi vs. Mario.

Foto: Photo By Jeff Daly/Invision for Nintendo/AP

Kennen Sie das Spiel Kakuto-Geemu Ryuoh? Nein? Den Namen Super Smash Bros. wohl schon eher. Ersteres war der Entwicklungsname für Zweiteres, ist zugegeben aber bereits länger her: genau 20 Jahre. Im Mai 1999 (in Japan im Jänner zuvor) erschien in Nordamerika Super Smash Bros. für die Nintendo 64.

In dem Spielklassiker kämpfen die beliebtesten Figuren des japanischen Unternehmens gegeneinander, etwa Pokemon Pikachu, (Super) Mario oder Donkey Kong. Fünf Millionen Stück wurden weltweit verkauft. Dieser große Erfolg war aber anfangs nicht absehbar, wie "Gamespot" berichtet.

M Pro Channel

Neuer Weg

Denn Nintendo ging neue Wege. Zuvor war es durchaus üblich, beliebte Charaktere in "fachfremden" Genres auftreten zu lassen. So erhielt Kirby – der Protagonist, der alles einsaugen kann, was sich ihm in den Weg stellt – seine eigenen Versionen von Breakout oder Minigolf. Super Smash Bros. hat aber erstmals all diese verschiedene Charaktere in einem Spiel vereint. Sozusagen ein zwölfköpfiges All-Star-Lineup der damaligen Nintendo-Welt, ein Blockbuster der damaligen Spielewelt.

Skepsis

Die Besetzung war anfangs durchaus umstritten. Die Charaktere seien so beliebt gewesen, dass Skepsis bestand, sie gegeneinander antreten zu lassen. "Es war harte Arbeit, die Spieler vom Spaß zu überzeugen", sagte Satoru Iwata in einem Interview 2008. Der spätere Nintendo-Präsident entwickelte das Spiel gemeinsam mit Kirby-Erfinder Masahiro Sakurai. Zunächst als reines Freizeitvergnügen, Codename: eben Kakuto-Geemu Ryuoh.

Es sollte leichter steuerbar als andere Kampfspiele sein, zudem sollten vier Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten können. Das Konzept ging voll auf, weil für viele zumindest ein bekannter Charakter dabei war – egal welches Nintendo-Spiel man zuvor gespielt hatte. Zudem überzeugte die einfache Spielbedienung. Es mussten keine komplizierten Knopfkombinationen mühevoll gelernt werden, sondern auch Anfänger waren mit zwei Knöpfen und dem Steuerkreuz konkurrenzfähig.

ProsafiaGaming

Wegbereiter

Super Smash Bros. gilt bis heute als einer der größten Nintendo-Erfolge. Fünf Nachfolger führten den Erfolgslauf fort. Insgesamt wurden die Spiele über 50 Millionen Mal verkauft. Der letzte Teil der Reihe, Super Smash Bros. Ultimate, erschien im Dezember 2018 und bietet bis zu 70 verschiedene Charaktere. Ein Erfolg, den das Original vor 20 Jahren ermöglichte. (red, 6.5.2019)