Daenerys braucht erst mal einen Kaffee, bevor sie mit ihren Drachen Westeros erobern kann.

Foto: Helen Sloan/HBO via AP

Alle sprechen von "Game of Thrones". Dieses Mal ausnahmsweise jedoch nicht darüber, wer das Zeitliche segnen musste, sondern über einen Filmfehler. In einer Szene hatte die Filmcrew einen Kaffeebecher vergessen, der es dann sehr prominent in die fertige vierte Folge der achten Staffel schaffte. Nun hat sich der US-Sender HBO für den Patzer entschuldigt.

Erster Starbucks in Westeros

"Es tut uns leid!", entschuldigte sich Bernadette Caulfield, Produzentin der Serie, in einem Interview mit dem Radiosender WNYC. Und setzte mit dem Scherz nach, dass Westeros (ein fiktiver Kontinent in der Serie) der erste Ort gewesen sei, an dem es eine Starbucks-Filiale gab.

Auch die Kaffeekette meldete sich zu Wort. "Um ehrlich zu sein, waren wir überrascht, dass sie keinen Dragon Drink bestellt hat", twitterte der offizielle "Starbucks Coffee"-Account. Mit "sie" ist Daenerys Targaryen gemeint, gespielt von Emilia Clarke, berühmt-berüchtigte Mutter dreier Drachen. Beim Dragon Drink handelt es sich um einen Shake mit Drachenfrucht. Schaden dürfte das irrtümliche Product-Placement der Kaffeekette jedenfalls nicht. (red, 7.5.2019)