Im Jahr 2023 soll es mehr chinesische PC-Spieler als Einwohner in den USA geben.

Foto: Reuters

PC-Gaming kann sich in China über eine rosige Zukunft erfreuen. So sollen die Einnahmen von Online-Games auf dem PC im Jahr 2023 bei 16 Milliarden US-Dollar liegen. Gleichzeitig rechnet die Analysten-Gruppe Niko Partners vor, dass es in China im genannten Zeitraum mehr als 354 Millionen PC-Spieler geben soll. Dies übertrifft die Bevölkerungszahl der Vereinigten Staaten, die bei rund 327 Millionen Menschen liegt.

Internet-Cafés und Zensur

Ein wichtiger Faktor für das Wachstum sind übrigens die fast 140.000 Internet-Cafés, wo sich Menschen zum Spielen auf dem PC treffen. E-Sports soll übrigens 60 Prozent der 16 Milliarden US-Dollar ausmachen. Allerdings gibt es auch einen gewissen Gegenwind. Die chinesische Regierung hat nämliche strikte Zulagen für Spiele, die in dem Land erscheinen dürfen. Dies führt dazu, dass es eigene Versionen gibt, die für den chinesischen Markt beschnitten werden. (red, 7.5.2019)