Foto: Reuters/Joe Klamar

Bratislava/Kosice – Die USA haben bei der Eishockey-WM das Viertelfinale erreicht, Russland den Siegeszug fortgesetzt. Die Amerikaner gewannen am Sonntag in Kosice gegen Deutschland mit 3:1 und qualifizierten sich als siebente Mannschaft für die K.o.-Phase. Russland setzte sich in Bratislava gegen die Schweiz mit 3:0 durch und ist als einzige Mannschaft weiter ungeschlagen. Finnland besiegte Frankreich 3:0.

WM-Favorit Russland fügte Vizeweltmeister Schweiz die zweite Niederlage hintereinander zu. Artjom Anisimow (4.) und Nikita Kutscherow mit zwei Treffern (27./PP, 56) trafen für den weiter makellosen Turnierfavoriten. Kutscherow (Tampa Bay Lightning), in der NHL bester Scorer des Grunddurchgangs, führt mit sechs Toren und acht Assists nun auch die Punktewertung der WM an.

In Kosice gingen die Deutschen durch Frederik Tiffels (12.) in Führung, James van Riemsdyk (14.), Dylan Larkin (51.) und Jack Eichel (57.) drehten die Partie aber zugunsten der favorisierten US-Amerikaner.

Save! Viel zu tun für Matthias Niederberger im Tor der Deutschen.
Foto: AP/ Petr David Josek

Damit stehen in der Gruppe A mit Finnland, USA, Kanada und Deutschland die vier Aufsteiger fest, in der Gruppe B sind Russland, Tschechien und die Schweiz qualifiziert. Der letzte Platz im Viertelfinale wird zwischen Schweden und Lettland ausgespielt, dem Titelverteidiger aus Skandinavien reicht am Montag schon ein Punkt im direkten Duell.

Ebenfalls am Montag wird die Abstiegsfrage geklärt. In Kosice kommt es um 16:15 Uhr zum direkten Duell von Frankreich mit Großbritannien um den Klassenerhalt, in Bratislava folgt um 20:15 Uhr das entscheidende Spiel zwischen Österreich und Italien. (APA, 19.5.2019)

Eishockey-WM-Ergebnisse – Gruppe A – 10. Runde, Samstag:

Deutschland – USA 1:3 (1:1,0:0,0:2) Tore: Tiffels (12.) bzw. Van Riemsdyk (14.), Larkin (51.) , Eichel (57./PP)

Frankreich – Finnland 0:3 (0:1,0:1,0:1) Tore: Kiviranta (10.), Mikkola (22.), Sallinen (53.)

Gruppe B – 10. Runde:

Österreich – Tschechien 0:8 (0:2,0:3,0:3) Tore: Faksa (7.), Kubalik (15.), Simon (21.), Repik (31./PP2, 43.), Frolik (31./PP2), Kolar (45.), Vrana (46.)

Schweiz – Russland 0:3 (0:1,0:1,0:1) Tore: Anisimow (4.), Kutscherow (27./PP, 56.)