Das Rezept für diesen schnellen Spargelsalat habe ich aus Gerd Wolfgang Sievers' Buch "La Cucina Veneziana". Er erzählt darin auch, wie der weiße Spargel entdeckt wurde. Der Legende nach hat ein schrecklicher Hagelsturm Anfang des 16. Jahrhunderts die gesamte Spargelernte von Bassano del Grappa vernichtet. Die verzweifelten Bauern stachen die unterirdischen Reste des zerstörten Spargels aus, kochten und aßen sie. Der wunderbare Geschmack und das elegante Weiß des Gemüses veranlassten sie, diese Anbauart zu kultivieren. Noch heute zählt Spargel aus Bassano neben dem aus dem Marchfeld und einigen Anbaugebieten in Deutschland zu den besten.

Weißer Spargel wird in Norditalien meist mit Ei, Schinken oder Parmesan serviert. Bei diesem Rezept spielen auch Eier und Garnelen mit. Im Original werden die Garnelen mit Petersilie vermischt, ich habe mich für Basilikum entschieden. Der Salat ist eine köstliche und schnell zubereitete Vorspeise oder ein leichter Lunch. Am besten schmeckt dazu frisches Weißbrot.

Für vier Vorspeisen-Portionen benötigt man 400 g weißen Spargel, 300 g geschälte Garnelen, 3 gekochte Eier, bestes Olivenöl extra vergine, Saft von 2 Zitronen, einen Zweig Basilikum, weißen Pfeffer aus der Mühle und Salz

Die hier abgebildete Menge ist für eine Portion bemessen.

Die Garnelen antauen, das Basilikum waschen und trocken schütteln, den Saft einer halben Zitrone auspressen.

Foto: Helga Gartner

Den Spargel gründlich schälen und die trockenen Enden abschneiden.

Die Stangen in etwa vier Zentimeter lange Stücke schneiden.

Foto: Helga Gartner

Das Ei circa acht bis neun Minuten kochen, kalt abschrecken, schälen und in kleine Stücke schneiden.

Foto: Helga Gartner

Den Spargel in leicht gesalzenem Wasser al dente kochen. Das dauert je nach Stangendicke etwa acht bis neun Minuten. Danach aus dem Wasser heben und anrichten.

Foto: Helga Gartner

Die Garnelen im selben Kochwasser kurz blanchieren, herausnehmen und sofort mit etwas Olivenöl und dem Saft einer halben Zitrone beträufeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das in Streifen geschnittene Basilikum untermischen.

Foto: Helga Gartner

Die Eierstücke rund um den Spargel platzieren, die Garnelen auf den Spargel legen. Mit Olivenöl und der Marinade von den Garnelen beträufeln, eventuell noch etwas salzen und pfeffern.

Foto: Helga Gartner

Mit Weißbrot servieren. Buon appetito! (Helga Gartner, 29.5.2019)


>>> Das Rezept zum Ausdrucken

Foto: Helga Gartner

Ein alternativer Serviervorschlag ist, anstatt der gekochten Eier pro Portion ein pochiertes Ei auf den Salat zu setzen.

Weiterlesen:

Basilikum-Gnocchi mit gebratenem Spargel

Spargelrisotto mit Shrimps

Spaghetti mit Safran, Spargel & Tomaten

Spargelcannelloni

Unsere drei besten Spargelrezepte