Mario Götze schafft es nicht zurück ins DFB-Team.

Foto: Reuters/WOLFGANG RATTAY

München – Mario Götze kehrt auch nach einer starken Rückrunde bei Borussia Dortmund nicht in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zurück. Bundestrainer Joachim Löw berief den WM-Finaltorschützen von 2014 am Mittwoch nicht für die EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland (8.6.) und gegen Estland (11.6.) ein.

Löw muss in den beiden Partien bis zum Saisonabschluss auf die angeschlagenen Marc-Andre ter Stegen (Knieprobleme) und Toni Kroos (muskuläre Probleme) verzichten. Bayern-Keeper Manuel Neuer führt das 22-köpfige Aufgebot trotz seiner mehrwöchigen Pause wegen einer Wadenverletzung als Kapitän an. Tormann Bernd Leno (Arsenal) und die Feldspieler Julian Draxler (Paris SG) und Jonas Hector (Köln) kehren zurück.

Nach dem erfolgreichen Start in die EM-Qualifikation mit dem 3:2 in den Niederlanden hat Löw gegen die Außenseiter Weißrussland und Estland "sechs Punkte" zum klaren Ziel erklärt. (APA, 22.5.2019)