Im November 2014 sind Archäologen im Great-Basin-Nationalpark im Osten des US-Bundesstaats Nevada über ein Gewehr aus der Wildwest-Ära gestolpert, das dort möglicherweise seit mehr als einem Jahrhundert vergessen an einem Wacholderbaum gelehnt hatte. Das Repetiergewehr, eine Winchester, Modell 1873, war laut Recherchen der Historiker im Jahr 1882 von der Winchester Repeating Arms Company hergestellt und ausgeliefert worden.

Foto: AP/National Park Service

Wer die Waffe damals gekauft hatte, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen, ebenso wenig, was aus ihrem letzten Besitzer geworden ist. "Die Sache ist wirklich rätselhaft", hatte kurz nach der spektakulären Entdeckung Nichole Andler gemeint, eine Mitarbeiterin des Nationalparks.

Foto: AP/Great Basin National Park

Es habe jedenfalls den Anschein gemacht, als habe jemand das Gewehr an diesem Wacholderbaum abgestellt, sich zum Essen niedergesetzt und sei dann ohne die Waffe weggegangen, so Andler. Dass die Waffe schon sehr lange dort stand, ließ sich an ihren verwitterten Holzbestandteilen und dem stark verrosteten Lauf erkennen, außerdem war der Kolben tief in der offensichtlich unberührten Erde gesteckt, die sich im Lauf der Zeit dort angesammelt hatte.

Foto: AP/National Park Service

Vom Winchester-Gewehr Modell 1873 waren zwischen 1873 und 1916 über 720.000 Stück hergestellt und verkauft worden. Wegen seiner überaus großen Popularität erhielt es den Beinamen "die Waffe, die den Westen eroberte". In der abgelegenen, schroffen Wüstengegend, in der die Winchester entdeckt wurde, war in den 1880er-Jahren Bergbau und Viehwirtschaft betrieben worden. Zum Nationalpark wurde die Region erst 1986.

Foto: AP/National Park Service

Inzwischen haben Spezialisten viel Sorgfalt in die Konservierung der historischen Waffe gesteckt. Dieser Tage konnte dem Gewehr schließlich auch wieder eine neue, öffentlich zugängliche Heimat gegeben werden: Unter dem Titel "Die vergessene Winchester" widmete der Nationalpark der Waffe in seinem Besucherzentrum nahe der Grenze zu Utah einen besonderen Platz in einem Schaukasten, der die ursprüngliche Fundsituation nachstellt. Außerdem ist eine gleichsam "neuwertige" Winchester, Modell 1873, zu sehen, die zeigen soll, wie das Gewehr ursprünglich ausgesehen hat. (tberg, 27.5.2019)

* * *

Links

Foto: AP/National Park Service