Fußball und Wald sind nicht die besten Freunde.

Foto: REUTERS/PRYKE

Die Aussendung.

Foto: WAC

Der Wolfsberger AC wird die Heimspiele der Europa-League-Gruppenphase in der Grazer Merkur Arena austragen. Das gaben die Wolfsberger am Dienstag per Aussendung bekannt. Der Sensationsdritte der abgelaufenen Saison wollte ursprünglich in das Klagenfurter Wörtherseestadion ausweichen, weil die Lavantal-Arena nicht für internationale Spiele geeignet ist.

Im Klagenfurter Stadion wird aber im Zuge eines Kunstprojekts ein Wald gepflanzt. Dort wäre es demnach schwierig Fußball zu spielen. Dietmar Riegler, Präsident des WAC, bedauerte in der Aussendung, dass man demnach gar in ein anderes Bundesland ausweichen müsse.

Der Merkur Arena stehen jedenfalls belastende Zeiten bevor. Neben Sturm und dem WAC wird auch der Zweitliga-Aufsteiger GAK seine Heimspiele in Graz Liebenau ausrichten. (red, 11.6.2019)