Crocs plant für die Zeit, wo es ernst wird.

Foto: AP/Damian Dovarganes

Denver – Der US-Gummischuh-Hersteller Crocs will mehr als zwei Drittel seiner für die USA bestimmte Produktion aus China heraus verlagern, um sich für die Folgen des Handelskrieges zwischen den USA und China zu wappnen.

Durch die ab 1. August drohenden Sonderzölle von 25 Prozent rechne Crocs mit Mehrbelastungen von fünf Millionen Dollar im kommenden Jahr, teilte das Unternehmen mit. (APA, 12.6.2019)