Huawei kann sich momentan nicht über mangelnde Probleme beschweren.

Foto: REUTERS/Aly Song

Als hätte Huawei momentan nicht andere Sorgen – nämlich den chinesischen Handelsstreit mit den USA –, wurde am Wochenende auch bekannt, dass sich manche Nutzer von Huawei- und Honor-Smartphones mit dem plötzlichen Auftauchen von Werbung auf dem Sperrbildschirm ihres Geräts herumschlagen müssen. Nun hat das gebeutelte Technologieunternehmen gegenüber Digital Trends Stellung bezogen, wie Golem berichtet. Es sei ein Versehen gewesen, beteuert Huawei.

Test ausgeartet

"Die Sperrbildschirmbilder auf unseren Servern wurden versehentlich veröffentlicht", heißt es weiter. Demnach wollte das Cloud-Team Werbeaussendungen testen, habe diese aber unglücklicherweise veröffentlicht. Damit wurden User mit einer Werbeeinschaltung des Reiseportals Booking.com zwangsbeglückt.

Üblicherweise ist die Magazin-App dafür zuständig, eine bestimmte Bilderauswahl als Sperrbildschirm auszuspielen. Hier liegt auch der Ursprung der ungeplant ausgespielten Werbung. Zwar hat Huawei den Versand der Bilder gestoppt. Um das Treiben endgültig zu stoppen, müssen jedoch auch bereits heruntergeladene Bilder gelöscht werden. Dies geht direkt vom Lock Screen aus über zugehörige Menüeinträge. (red, 20.6.2019)