Eine Ferienunterkunft auf Menorca ist heuer um knapp die Hälfte günstiger als 2018.

Foto: AP/Albert Stumm

Gerade erst machte die Nachricht die Runde, dass die deutschen Urlauber auf Mallorca heuer auslassen. Möglicherweise ist das der Grund, warum es die Mallorquiner derzeit besonders günstig geben – das zumindest stellt die einschlägige Suchmaschine HomeToGo bei Ferienwohnungen und -häusern fest: Fast ein Viertel (24 Prozent) sind die Unterkünfte in der Hauptsaison auf der Baleareninsel im Vergleich mit dem Vorjahr billiger geworden.

Noch mehr sparen können Urlauber auf Formentera (38 Prozent), gar 49 Prozent sind es auf Menorca. Auch auf Ibiza ist eine Ersparnis von 28 Prozent in der Hauptsaison möglich. Allerdings von einem hohen Niveau aus, denn durchschnittlich kostet eine Unterkunft dort im August immer noch rund 550 Euro pro Nacht. (red, 18.6.2019)