Bssssssss ... Das Surren der Stechmücken gehört zum Soundtrack des Sommers. Wie schützen Sie sich vor Ihnen?

Foto: dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Ein lauer Sommerabend, die Sonne verabschiedet sich langsam hinter den Bäumen, es wird dämmrig. Da – erst ein Stich, dann schon zwei, und bald ist man quasi eingehüllt in eine surrende Gelsenwolke. Auch die lauschigsten Abende werden empfindlich gestört, wenn alle Beteiligten unaufhörlich damit beschäftigt sind, den Blutsaugern am eigenen Körper den Garaus zu machen.

Die Bedingungen für die ungeliebten Stechmücken sind perfekt, ein feuchter Mai sorgte für ein gutes Umfeld für die Gelsenlarven. Und so erwarten Experten für heuer eine Billion Gelsen. Man sei damit aber "vollkommen im Maß", so Ökologe und Gelsenexperte Bernhard Seidel im Gespräch mit dem ORF, einige Vorkehrungen zu treffen kann aber nicht schaden.

Ihre Anti-Gelsen-Tipps?

Citronella-Kerzen, Gelsenspray, lange, helle Kleidung – womit haben Sie die besten Erfahrungen gemacht, wenn es um die Gelsenabwehr geht? Was hilft wirklich? Teilen Sie Ihre Tipps im Forum! (aan, 28.6.2019)