Der Softwarekonzern Adobe hat im zweiten Quartal gut gewirtschaftet.

Foto: REUTERS/Dado Ruvic/Illustration/File Photo GLOBAL

San Jose (Kalifornien)/Bangalore – Der Softwarekonzern Adobe hat im zweiten Quartal gut gewirtschaftet. Sowohl der Konzernumsatz, als auch der Gewinn lagen über den Expertenerwartungen. Getrieben wurde die Entwicklung von der Sparte für digitale Medien, zu dem das Cloud-Geschäft gehört.

Der Quartalsumsatz lag laut einer Mitteilung des Unternehmens von Dienstagabend mit 2,74 Mrd. Dollar (2,45 Mrd. Euro) sogar um ein Viertel höher als im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn sank den Angaben zufolge zwar auf 632,6 Mio. Dollar von 663,2 Mio. Dollar. Ohne Sondereffekte habe das Konzernergebnis jedoch höher gelegen, als von Analysten vorhergesagt worden war. Nachbörslich stiegen die Adobe-Aktien um 2,7 Prozent. (APA/Reuters)