Wien – Das in Österreich führende Online-Stellenportal karriere.at hat sich mit einem nicht näher bezifferten Millioneninvestment die Mehrheit an der Wiener JobSwipr GmbH – der Mutter der Job-App hokify – gesichert. Die Gründer Karl Edlbauer, Daniel Laiminger und Simon Tretter halten nun jeweils zehn Prozent am Unternehmen, meldeten die Start-up-Nachrichtenportale "Trending Topics" und "Der Brutkasten".

Mit dem Investment von karriere.at soll die Expansion der Smartphone-App hokify in Deutschland finanziert werden. Das Geschäft mit Online-Stellenanzeigen ist hochprofitabel. Karriere.at erzielte im Jahr 2017 laut "WirtschaftsCompass" mit 126 Mitarbeitern einen Gewinn von 16,2 Mio. Euro. Für 2018 liegen noch keine Zahlen vor. (APA, 25.6.2019)