London – Das britische Model Naomi Campbell wird offiziell als "Mode-Ikone" ausgezeichnet. Der Titel werde Campbell bei den jährlichen Fashion Awards in London am 2. Dezember verliehen, teilte die Organisation British Fashion Council, die die Auszeichnung vergibt, mit. Damit solle neben Campbells Beitrag zur Modeindustrie auch ihre gemeinnützige Arbeit gewürdigt werden.

"Wir können uns niemanden vorstellen, der das mehr verdient als die berühmte Londonerin Naomi Campbell", sagte die Direktorin des British Fashion Council, Caroline Rush. Die 49-Jährige stehe für die Emanzipation der Frau, Aktivismus und Glamour. "Ihre Stimme hat einen enormen Einfluss", betonte Rush.

Model und Aktivistin Naomi Campbell im Juni 2019 in London.
Foto: REUTERS/Hannah McKay
Gemeinsam mit dem italienischen Modedesigner Pier Paolo Piccioli während der Met Gala 2019 im Metropolitan Museum of Art in New York.
Foto: ANGELA WEISS / AFP
Zusammen mit Claudia Schiffer (rechts) anlässlich der Chanel-Show im März 2019 in Paris.
Foto: AP Photo/Thibault Camus
Schon länger her: Campbell zeigt auf dem Laufsteg von Fendi die Herbst/ Winter-Kollektion 1997/98.
Foto: REUTERS/Stringer/File Photo

Campbell zeigte sich bewegt über die Auszeichnung. Gleichzeitig kündigte sie eine Modenschau für wohltätige Zwecke während der Londoner Fashion Week im September an. Das Model hatte in der Vergangenheit bereits eine Reihe ähnlicher Veranstaltungen für Opfer von Naturkatastrophen organisiert. (Apa, red, 25.6.2019)