Let's dance!

Foto: AP / Jens Meyer

Lausanne/Paris – Breakdance, Skateboarding, Surfen und Sportklettern sind auf der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees am Dienstag ins Programm der Sommerspiele 2024 in Paris aufgenommen worden. Surfen, Skateboarding und Sportklettern werden schon 2020 in Tokio zu sehen sein. Breakdance, das bei den Olympischen Jugendspielen 2018 in Buenos Aires dabei war, hatten sich die Franzosen gewünscht.

Allerdings wird das IOC erst im Dezember 2020 endgültig über die Integration der vier Sportarten in das Paris-Programm befinden und sie bis dahin intensiv beobachten. Die Organisatoren von Paris wollen mit ihren Wünschen vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen.

Das nun einstimmig ausgefallene Votum kam wenig überraschend, schon im März waren die Vorschläge vom Exekutivkomitee angenommen worden. In Tokio wird auch Baseball/Softball dabei sein. (APA, 25.6.2019)