Am Flughafen Standsted musste ein Passagierflugzeug zwischenlanden.

Foto: AP

London – Ein indisches Passagierflugzeug hat am Londoner Flughafen Stansted am Donnerstag wegen eines "Sicherheitsalarms" einen außerplanmäßigen Stopp einlegen müssen. Das teile die Polizei in der englischen Grafschaft Essex per Twitter mit. Grund war einem Bericht des Senders BBC zufolge eine Bombendrohung. Die Passagiermaschine sei von Kampfflugzeugen bis zur Landung in Stansted eskortiert worden.

Das Flugzeug der indischen Fluggesellschaft Air India war laut BBC auf dem Weg von Mumbai nach Newark in den USA. Der Flughafen teilte später mit, das Flugzeug sei sicher gelandet und stehe an einem Standort abseits des normalen Betriebs. Die Start- und Landebahn sei wieder geöffnet und vollkommen einsatzfähig. (APA/dpa, 27.6.2019)