Bisher gibt es In-Display-Fingerabdrucksensoren nur bei Geräten mit OLED-Bildschirm.

Foto: REUTERS/Henry Nicholls

Samsungs Galaxy S10 hat ihn unter anderem bereits, ebenso das Mate 20 Pro von Huawei – einen in das Display integrierten Fingerabdrucksensor. Derzeit ist das vor allem Geräten der mittleren und höheren Preisklasse vorbehalten. Ab kommendem Jahr sollen auch günstigere Modelle damit ausgestattet werden.

LCD mit optischem Scanner

Bisher wurden nur Smartphones mit OLED-Screens mit In-Display-Fingerabdrucksensoren ausgestattet. Der chinesische Hersteller BOE Technology hat nun ein LCD mit integriertem optischem Fingerabdrucksensor entwickelt, der für günstigere Einsteiger-Smartphones gedacht ist. Das hat BOE-Vicepresident Liu Xiaodong anlässlich des Mobile World Congress Shanghai bekannt gegeben, wie das Branchenportal Digitimes berichtet.

Die Massenproduktion soll laut dem Bericht Ende 2019 starten, Anfang kommenden Jahres könnten dann die ersten Billig-Smartphones mit der Technologie auf den Markt kommen. Über Hersteller und Modelle ist noch nichts bekannt. (red, 1.7.2019)