Die Brandursache ist noch unklar, das Landeskriminalamt ermittelt.

Foto: APA/Lukas Huter

Wien – Ein 91-Jähriger ist am Sonntagabend beim Brand eines Einfamilienhauses in Wien-Penzing gestorben. Der leblose Mann wurde bei Löscharbeiten gefunden, eine Reanimation blieb erfolglos, berichtete die Feuerwehr am Montag.

Gegen 18.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Einfamilienhaus in der Steinböckengasse gerufen. Unter Atemschutz brachen die Feuerwehrleute die Eingangstür auf und drangen in das verrauchte Gebäude vor. Dabei fanden sie den am Boden liegenden Mann und brachten ihn ins Freie.

Die Einsatzkräfte löschten das Feuer und belüfteten das Haus. Die Brandursache war am Montag noch unklar, das Landeskriminalamt ermittelt. (APA, 1.7.2019)