In Sachen Nationalratswahl beim ORF im Einsatz (v. li.): Martin Thür, Simone Stribl, Tobias Pötzlsberger, Lou Lorenz-Dittlbacher, Armin Wolf, Claudia Reiterer und Tarek Leitner.

Foto: ORF

Wien – Im Vorfeld der Nationalratswahl präsentiert der ORF die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten in TV-Konfrontationen: "Wahl 19 – die Duelle" heißt das neue Format, für das Tarek Leitner am 4., 11. und 18. September als Gastgeber durch rund zweistündigen Sendungen führt. Lou Lorenz-Dittlbacher und Martin Thür leiten die einzelnen Duelle, gab der ORF am Montag in einer Aussendung bekannt.

Insgesamt stehen 15 TV-Konfrontationen jeweils ab 20.15 Uhr auf ORF 2 nach dem bewährten Prinzip jede/r gegen jede/n in einer Länge von je 20 Minuten auf dem Programm. Dazu gibt es Analysen im Studio und Schaltungen zu Expertinnen und Experten in den Bundesländern. Simone Stribl führt die an die TV-Duelle anschließenden Journalisten-Gespräche.

Nadja Bernhard und Tarek Leitner führen durch Wahlsonntag

Die "Diskussion der Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten" zum Abschluss des Wahlkampfes am 26. September, ebenfalls um 20.15 Uhr auf ORF 2, leiten Claudia Reiterer und Armin Wolf. Durch den Wahlsonntag selbst führen Nadja Bernhard und Tarek Leitner.

Der ORF lädt zu den genannten TV-Konfrontationen zur Nationalratswahl ausschließlich die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten ein. Jeder und jedem von ihnen wird dabei wie zuletzt auch bei "2 im Gespräch" zur EU-Wahl die Möglichkeit eingeräumt, sich bei den TV-Duellen insgesamt einmal vertreten zu lassen. Keine Vertretung ist bei der "Elefantenrunde" möglich. Die voraussichtlich ebenfalls von der Nationalratswahl dominierten "Sommergespräche" ab 5. August leitet Tobias Pötzelsberger. (red, 1.7.2019)